Einzel Bericht

06.10.2014 von: Huber Martina

Wildenwarter übernehmen Patenschaft


Festleiter Hans Schmid, Schiftführerin Susanne Stocker, Fahnenbraut Maria Schmid, Vorstand Martin Vordermayer und Bürgermeister/Schirmherr Josef Häusler

Wildenwarter Vorstandschaft mit "Bittstellern" und Gastgeschenk

Gute Stimmung am Aktiventisch

Die "Söllhubener Auftakt Musi"

Am Donnerstag den 02. Oktober kam ein ganzer Bus voll Söllhubener Trachtler in die Schlosswirtschaft Wildenwart. Begrüßt wurden sie von Lambert Huber zunächst zum gemeinsamen „Hoagaschd“, bis sich herausstellte dass, die Trachtler vom Patenverein gekommen waren, um die Patenschaft für ihre neue Fahne anlässlich des Gründungsfestes im nächsten Jahr zu erbitten.

Unter der Moderation von Georg Aicher wurde das Patenbitten durchgeführt. Nachdem der Festleiter des Söllhubener Trachtenvereins seine Bitte vorgetragen hatte, musste ein ausgewähltes Gremium der Bittsteller aus Söllhuben auf einem „Holzscheidl“ knien und die Verpflegung der Wildenwarter genießen.

Das Menü zum Patenbitten: Zum Aperitif eine Runde Schnaps, gefolgt von einem deftigen Hauptgang mit Schnupftabak. Als Durstlöscher eine Halbe bestes Tegernseer Bier und zur Nachspeise erneut Schnaps.

Zwischen den Gängen durften die Trachtler ihre Bitte erneut bei der Vorstandschaft des Wildenwarter Trachtenvereins vorbringen, bis diese schließlich angenommen wurde. Nun konnten die beiden Patenvereine den Abend gelassen und fröhlich ausklingen lassen. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der "Söllhubener Autftakt Musi"