Einzel Bericht

08.07.2014 von: Heinrich Rehberg

Frühschoppen und Vereinspreisplattln unter hohen Bäumen

Marlies Huber und Thomas Stoib gewinnen bei den Aktiven


Marlies Huber und Thomas Stoib

Volle Konzentration

Alle Sieger

Die drei ersten bei den Aktiven

Vergelts Gott an Maria

Die Zukunft hat schon begonnen ...

Marlies Huber und Thomas Stoib (mit der Tagesbestnote) gewannen auch in diesem Jahr das Wildenwarter Vereinspreisplattln bei den Aktiven, Christian Stoib wurde Sieger in der Altersklasse. Alle drei erhielten die Wanderpokale des Vereins. Die Wildenwarter Trachtler trafen sich erstmals vor dem Preisplattln zu einem gemütlichen Frühschoppen unter den alten Bäumen am Waldfestplatz und ermittelten hier nach einer Brotzeit für alle ihre neun Vereinsmeister. 50 Buam und Dirndl vom Trachtenverein „Die lustigen Wildenwarter“ stellten sich der Wertung der vier Preisrichter Klaus Aiblinger aus Niederaschau, Christian Lechner aus Höhenmoos, Christian Freund aus Atzing und Michael Pfaffinger aus Hittenkirchen. Die Wildenwarter Blaskapelle spielte den ganzen Nachmittag unermüdlich immer wieder die gleichen Plattler auf. Mit dem Plattln und dem Dirndldrahn muss man früh anfangen: zwölf Dirndl und 17 Buam von sechs bis 16 Jahren zeigten dem Publikum und vor allem den zahlreichen Eltern und Großeltern, was sie seit Ostern bei den zahlreichen Plattlerproben im Wildenwarter Feuerwehrhaus gelernt haben. Heiß ging es an diesem wunderschönen Sommernachmittag auf der Freibühne am Waldfestplatz her, bei einer Maß Bier und einer guten Brotzeit oder Kaffee und Kuchen konnten die Zuschauer viele gute junge Plattler sehen. Die Nachwuchsarbeit der letzten Jahre und das gelungene Gaufest im Vorjahr haben sich in Wildenwart bezahlt gemacht, wie die Zuschauer beim Preisplattln sehen konnten.

So ehrten Vorstand Lambert Huber, die Vorplattler und die Jugendleiter schon am frühen Nachmittag die vielen Sieger der einzelnen Klassen:

Buam I: Franzi Bauer, Markus Leipert, Quirin Sippel;

Dirndl I: Lisa Kronast, Amay Walter, Lena Bauer;

Buam II: Florian Rosenwink, Andreas Aicher, Markus Fischer;

Dirndl II: Michaela Rosenwink, Anna Ramsauer, Regina Huber;

Buam III: Martin Reiß;

Dirndl III: Johanna Rosenwink nach dem Rittern mit Christina Ramsauer, Katharina Rosenwink, Veronika Fischer;

Altersklasse: Christian Stoib, Ludwig Freund, Jugendleiter Franz Bauer; Vorstand Lambert Huber belegte den vierten Platz;

Aktive Dirndl: Marlies Huber, Irmengard Huber, Martina Huber;

Aktive Buam: Thomas Stoib (mit Tagesbestnote), Christian Rosenwink, Peter Voggenauer;

Bei den Gruppen fanden sich 16 Buam in vier Vereinsgruppen zusammen. Den höchsten Trumpf hatten in diesem Jahr die vier Ober um Stephan Baumgartner.

Vorstand Lambert Huber dankte den Vorplattlern, den Jugendleitern, den Vereinsmusikanten und ihren Helfern für ihren allwöchentlichen Einsatz in der Jugendarbeit bei den Plattlerproben im Feuerwehrhaus. Fast 50 Kinder zu hüten und ihnen etwas beizubringen, erfordere viel Engagement und Fingerspitzengefühl. Maria Rosenwink verabschiedete sich nach mehreren Jahren aus dem Kreis der Jugendbetreuer, Vorstand Huber überreichte ihr als Dank einen Blumenstrauß. Alle Teilnehmer erhielten aus der Hand der Jugendleiter und Vorplattler schöne Preise.

Das Sechs-Vereine-Preisplattln der Trachtenvereine von Atzing, Frasdorf, Greimharting, Höhenmoos, Prien und Wildenwart ist am Sonntag, 13. Juli ab 10 Uhr im Festzelt in Höhenmoos; Ausrichter ist der Trachtenverein Höhenmoos.

Am Wochenende 26./27. Juli nimmt der Trachtenverein Wildenwart am 78. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbands in Staudach teil. Der Gauheimatabend des Chiemgau Alpenverbandes mit Trachten-, Gesangs- und Musikgruppen des Chiemgau Alpenverbandes und des Festvereins beginnt am Samstag, 26. Juli um 20 Uhr. Am Sonntag, 27. Juli nimmt der Trachtenverein Wildenwart ganztägig am Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes in Staudach teil. Der Festgottesdienst beginnt um 10 Uhr, der Festzug am Nachmittag beginnt um 14 Uhr, der Trachtenverein Wildenwart marschiert als Ausrichter des letztjährigen Festes als letzter Verein.